Mädchenzeit

Vom Mädchen zur jungen Frau. Perspektiven auf die Mondzeit

In nativen Kulturen war und ist es üblich Mädchen in ihrem Übergang zum FrauSein zu begleiten. Diesen geschützten Rahmen wollen wir für Mädchen hier wieder eröffnen.

Durch Geschichten, Lieder, Spaß und Tanz, großteils im NaturRaum, werden die Mädchen auf spielerische und Erlebnis betonte Weise das Wissen um den weiblichen Zyklus und der damit verbundenen Rhythmen herangeführt.

Durch regelmäßige Treffen über einen längeren Zeitraum hinweg, kann sich ein geschützter Raum genährt von Vertrauen entwickeln, indem die Mädchen Erlebnisse, Gefühle und Erfahrungen austauschen können.

Die Mädchen werden dabei spielerisch angeregt sich selbst und ihre Bedürfnisse besser kennenzulernen und durch den gemeinsamen Austausch auch auszudrücken. Gemeinsam feiern die innere und äußere Schönheit. Die Mädchen werden gestärkt in ihrem Sein und ihrer persönlichen Kraft. Dabei steht immer die Wertschätzung zu sich Selbst und dem Gegenüber, der achtsamen und respektvollen Umgang miteinander im Zentrum.

Gemeinsam beschreiten wir den Weg zu einem kraftvollen FrauWerden.

Für wen: 10-12Jährige Mädchen, egal ob die erste Blutung bereits eingesetzt hat oder nicht.

Mädchenkreistreffen:

Mo., 8.April 2019, 17:00-20.00 Uhr

Mo., 6.Mai 2019, 17:00-20.00 Uhr

Mo., 3.Juni 2019, 17:00-20.00 Uhr

Abschlusstage: Sa., 6.-So., 7. Juli (mit Übernachtung im Tipi)

Wo: Jugendzentrum Engerwitzdorf (JES Schweinbach), Abschlusswochenende Tipidorf Alberndorf

Kosten 245€/Mädchen

Anmeldung und weitere Infos unter  0650-9332233  pamela.hoelzl@yahoo.com

Eine Veranstaltung der Gesunden Gemeinde Engerwitzdorf, mitveranstaltet vom Jugendzentrum JES in Schweinbach

Mädchenkreisleiterinnen:

Mag.a Gabriele Burghofer: langjährige Leiterin des Jugendzentrum JES in Engerwitzdorf, Sozialpädagogin und Historikerin

Mag.a Pamela Hölzl: Wildnistrainerin und Soziologin, begleitet regelmäßig Gruppen in die Natur, lehrt an der FH OÖ „Soziale Arbeit im NaturRaum“, führt u.a. mit Tanja Lang Frauenwochenenden in der Natur durch

Tanja Lang, Ba: Sozialpädagogin, Erlebnispädagogin, schreibt derzeit ihre Masterarbeit zu ritueller Übergangsbegleitung vom Mädchen zur Frau“, leitet Frauenkreise im Raum Salzburg und führt u.a. mit Pamela Hölzl Frauenwochenenden in der Natur durch