Unsere AGBs:

Anmeldung für eine Veranstaltung
Anmelde-/Teilnahme- und Haftungsbedingungen, geltend für Veranstaltungen von Pamela Hölzl, Gallneukirchnerstr. 1, 4209 Engerwitzdorf.

Anmeldung:

Die Anmeldung für die, Seminare, Kurse, Kräuterwanderungen und Workshops erfolgt entweder über das Online-Formular oder per Mail.  Mit der Bestätigung über die Registrierung werden die Zahlungsmodalitäten mitgesendet. Nach mündlicher Anmeldungen (per Telefon oder Face to Face) wird ein Anmeldeformular und die Zahlungmodalitäten (per E-Mail) zugesendet.

Mit der verbindlichen Anmeldung gelten unsere AGB als akzeptiert.
Die Teilnahme an einer Veranstaltung ist erst nach der Einzahlung des Kursbetrages verbindlich. Die Einzahlung ist mit der Anmeldung fällig und muss bis 14 Tage nach der Anmeldung erfolgen. Für wiederkehrende TeilnehmerInnen ist eine individuelle Vereinbarung der Zahlung nach Absprache mit mir/uns möglich.
Nach gültiger und erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie eine schriftliche Anmeldebestätigung und rechtzeitig vor Kursbeginn alle für den Kurs notwendigen Informationen.

Widerrufsbelehrung:

Im Sinn des FAGG informieren wir hiermit über das Rücktrittsrecht binnen 14 Tagen ab Abschluss des Vertrages / Buchung des Kurses. Der Rücktritt kann ohne Angabe von Gründen per mail an die Adresse pamela.hoelzl@yahoo.com erfolgen.

Stornierung:

Erreicht uns Ihre Abmeldung bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn, erstatten wir Ihnen Ihre Einzahlung abzüglich einer Storno- und Bearbeitungsgebühr von 10% des Kursbeitrages zurück.

Bei Rücktritt bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn behalten wir 50% deiner Einzahlung für unseren Aufwand.

Bei Stornierung bis 7 Tage vor Kursbeginn berechnen wir 80% der Kursgebühr für unseren Bearbeitungsaufwand.

Bei einem Rücktritt von weniger als 7 Tagen akzeptieren wir eine Ersatzperson oder behalten den vollen Kursbeitrag (100%) ein.

Erfolgt keine Stornierung und/oder erscheint der/die TeilnehmerIn unangekündigt nicht zur Veranstaltung, stellen wir den vollen Teilnehmer-Beitrag in Rechnung.

Die Storno- und/oder Bearbeitungsgebühr bzw. die Anzahlung wird auch dann fällig, wenn mit der verbindlichen Anmeldung keine Anzahlung geleistet wurde.

Bei Unterschreitung einer Mindestteilnehmeranzahl behält sich der Veranstalter vor, Veranstaltung abzusagen. In diesem Fall wird der/die TeilnehmerIn bis spätestens 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn informiert und der bereits bezahlte Betrag zurückerstattet. Weitere Ansprüche können nicht erhoben werden. Die Veranstalterin kann ohne Angabe von Gründen, einer Person die Teilnahme an einer Veranstaltung verweigern.

 

Ausfälle & Höhere Gewalt:

Fällt eine Veranstaltung vor Beginn aufgrund höherer Gewalt aus (Unwetterwarnung in vorletzter oder letzter Gefahrenstufe, Krankheit des Veranstalters, plötzliches Gefährdungspotential am Lagerplatz, …), werden alle TeilnehmerInnen informiert und die Beiträge rückerstattet oder gutgeschrieben (je nach Absprache). Gewährte Rabatte (Frühbucherrabatt o.ä. Aktionen) für diese Veranstaltung werden im Falle einer Gutschrift nicht automatisch für eine andere Veranstaltung übernommen! Ggf. ist die Differenz zur höheren Veranstaltungsgebühr nachzuzahlen. Ist die Gutschrift höher als der Beitrag für die andere gewählte Veranstaltung, schreiben wird der Differenzbetrag wiederum gutgeschrieben oder ausbezahlt.


Muss eine Veranstaltung aufgrund von auftretender höherer Gewalt vorzeitig beendet werden, gibt es keinen Anspruch auf Rückvergütung oder Gutschrift.


Nur bei Kursen: Der Veranstalter ist bemüht die ausgefallene Zeit nachzuholen und organisiert einen Ersatztermin. Es obliegt dem/der TeilnehmerIn diesen Termin wahrzunehmen. Die Kursgebühr oder Anteile davon werden nicht erstattet!

 

Haftung:

Der/Die TeilnehmerIn bestätigt mit der Anmeldung, dass er/sie körperlich und geistig fähig ist, an der jeweiligen Veranstaltungen teilzunehmen. Krankheiten, Behinderungen oder Medikamenteneinnahmen udgl. bitte vor Veranstaltungsbeginn telefonisch oder schriftlich mitteilen. Bei all unseren Veranstaltungen sind die LeiterInnen angehalten besondere Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten, um Gefahr von Verletzungen, Unfällen udgl. zu vermeiden. Daher verpflichten sich die TeilnehmerInnen ausdrücklich den Sicherheitsanweisungen der LeiterInnen Folge zu leisten. Die Veranstaltungsteilnehmer sind zur gegenseitigen Rücksichtnahme verpflichtet. Die Teilnahme an unseren Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr.

Eltern haften für ihre Kinder. Eine Haftung des Veranstalters für Schäden jeglicher Art, welche beispielsweise bei der An- und Abreise, bei Verletzung oder Unfällen, am Eigentum oder sonstigen Wertgegenständen, etc. entstehen, wird ausdrücklich ausgeschlossen. Hierzu zählen auch insbesondere: Schäden durch Verlust, Folgeschäden, Schäden Dritter oder Schäden, die durch Fälle Höherer Gewalt verursacht werden.

Nach erfolgter ordnungsgemäßer Einschulung und Gefahrenaufklärung durch den Veranstalter erfolgt die Teilnahme an allen Veranstaltungen auf eigene Gefahr. Die Haftung für sämtliche Schäden aus jedem erdenklichen Rechtsgrund wird gegenüber dem Veranstalter auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz beschränkt. Für die Rückgabe sowie für die Beschädigung an Ausrüstungsgegenständen des Veranstalters durch eine nicht ordnungsgemäße Handhabung haftet der Veranstaltungsteilnehmer.

Der Teilnehmer sichert zu, über die für die jeweilige Veranstaltung notwendige geistige und körperliche Verfassung zu verfügen.

Während der gesamten Kursdauer herrscht absolutes Alkohol- und Drogenverbot. Jede Zuwiderhandlung wird mit dem Verlassen der Veranstaltung geahndet. Die Gebühr wird nicht zurückerstattet.

Fotonutzungsrecht
Auf all unseren Veranstaltungen kommt es vor, dass SeminarleiterInnen das Geschehen fotografieren und/oder filmen. Der/Die TeilnehmerIn bzw. dessen gesetzlicher Vertreter (Erziehungsberechtige/r) ist damit einverstanden, dass wir das entstandene Material im Sinne der Eigenwerbung nutzen. Dazu gehört das Einbinden und Gestalten von Fotografien in Info- und Werbeblätter, Plakate, Flyer, Folder etc. (sämtliche Printmedien) sowie das Bereitstellen von Foto- und Filmaufnahmen im Internet (z.B: auf unserer Homepage, SocialMedia-Seiten wie Facebook, Google+, etc.).Selbst gemachte Fotos der Veranstaltungen dürfen ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.


Wir achten das Persönlichkeitsrecht und fragen Kinder und Erwachsene bevor wie Aufnahmen machen und wofür wir die Verwenden wollen. Einsprüche können erhoben werden. Wir bitten jedoch zu berücksichtigen, dass bei großflächigen Aufnahmen wo der/die Einzelne nicht unmittelbar erkennbar/identifizierbar ist (Beiwerk des Fotos) der Nutzung nicht widersprochen werden kann.

Reklamationen:

Beanstandungen bezüglich der Art und Dauer der jeweiligen Veranstaltung sind den Veranstalter unverzüglich anzuzeigen.

Es gilt österreichisches Recht.